die 90er Jahre

zurück zur Dekadenauswahl
B 10 Eröffnung 1993

Am Montag, dem 11. Oktober 1993 war es endlich soweit und Uhingen bekam die B 10 NEU. Der unsägliche Verkehr, der sich jeden Tag mitten durch Uhingen wälzte, wurde aus dem Zentrum verbannt; und Uhingen kam so zu seiner "Galerie". Der Staatsakt, wie es damals im Gemeindemitteilungsblatt hieß, wurde von unserem Orchester musikalisch umrahmt. Und obwohl es ein Montag war, oder vielleicht weil es ein Montag war, waren alle Musiker, auch die Schüler, zum Musizieren da.

Bild: Eröffnung der neuen B10 1993

Bundespräsident Roman Herzog auf Schloß Filseck 1994

Sehr stolz sind wir immer noch, dass der gerade zum Bundespräsident gewählte Roman Herzog am Samstag, dem 28. Mai 1994 auf Schloß Filseck Station machte. Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Mukoviszidose, seine Frau Christiane war damals Vorsitzende, tauchte er überraschend und fast inkognito auf. Aber der Musikverein Uhingen e.V. hatte Wind davon bekommen und ließ es sich nicht nehmen, bei seiner Stippvisite aufzuspielen. Man hat schließlich nicht alle Tage einen (designierten) Bundespräsidenten hautnah und zum Anfassen in der Region.

Bild: Bundespräsident Roman Herzog mit Dirigent Bruno Milder 1994

25 Jahre MVU - das Jubiläumsjahr 1995

7. Oktober 1995, 19 Uhr, das Gründungslokal - der Saalbau in Uhingen - ist bis auf den letzten Platz besetzt. Der große Festabend anlässlich des Jubiläums "25 Jahre MVU" beginnt. Das Jugendorchester unter der Leitung von Peter Carle eröffnete den ersten Teil des Abends. Gruß- und Dankesworte des Vorsitzenden Helmut Nickolay, von Bürgermeister Klaus Walter und Kreisverbandsgeschäftsführer Rolf Steiner schlossen sich an, bevor es einen historischen Rückblick der Vereinsgeschichte gab, musikalisch vom "Augsburger Tafelkonfekt" umrahmt. Der zweite Teil des Abends stand im Zeichen der Musikfreunde aus Rosolina in Italien. Diese waren ja 1982 bei uns zu Gast sowie wir auf Gegenbesuch im Jahr 1984. Dieser Konzertteil wurde mit dem "Florentiner Marsch" abgerundet. Im dritten Teil des Festabends stand die Freundschaft zu Volders/Tirol im Vordergrund. Viele Besuche der Volderer bei uns und von uns in Volders zeugen von dieser innigen Verbundenheit, die musikalisch an diesem Abend mit der "Hymne an die Freundschaft" ihren Niederschlag fand.

Der offizielle Teil des Abends war beendet und ein gemütliches Zusammensein schloss sich an. Erst durch massive Proteste der Wirtin "zu später Stunde" wurde der Festabend beendet (lt. Mitteilungsblatt vom 21.10.1995).

2. Dezember 1995, 19:30 Uhr, Haldenberghalle Uhingen, das Jubiläumsjahr 1995 geht mit einem großen Jubiläumskonzert zu Ende. Eröffnet vom Orchester des MVU unter der Leitung von Bruno Milder erklangen leise und sensible Töne aus dem "Festhymnus" von Friedrich Silcher bis hin zu pompösen Registerarrangements von Henry Mancinis "Mancini Magic". Im zweiten Teil des Abends spielte die Senseler Musikkapelle Volders auf. Nahezu doppelt so viele Musiker nahmen auf der Bühne Platz und spielten unter der Leitung von Herbert Harp österreichische Militärmärsche so, wie man sie in unseren Breiten praktisch nie hört. In dieser Interpretation nahm man das gänzlich andere Traditionsbewusstsein und -verständnis buchstäblich aus jedem Ton wahr. Aber nicht nur die Marschmusik riss die Zuhörer in ihren Bann, auch die gekonnten Solodarbietungen bei "Bugler's Holyday" von Leroy Anderson und "Hoffmannstropfen" von Ernst Hoffmann zeigten den musikalischen Bogen unserer Musikfreunde aus Tirol auf. Mit dem Radetzki-Marsch verabschiedeten sich die Senseler und machten die Bühne frei für die Inntal-Buam, die bis spät in die Nacht diesem Abend einen würdigen Abschluss gaben.

Bild:Festkonzert 25 Jahre MVU 1995

Stadterhebung 1997

Am Samstag, den 28. Juni 1997 war es amtlich. Uhingen wurde als neunte Kommune im Landkreis und als 305. im Land Baden Württemberg zur Stadt erhoben. Bei herrlichem Wetter und unter Anwesenheit von Bundes-, Landes- und Kreispolitikern, Bürgermeistern aus den Nachbargemeinden, Vertretern der Wirtschaft überreichte Landesinnenminister Thomas Schäuble die Stadterhebungsurkunde. Über 400 geladene Gäste sowie unzählige Uhinger Bürger wohnten diesem feierlichen Anlass bei. Und zu einer feierlichen Stadterhebung gehört natürlich auch der entsprechende musikalische Rahmen. Und den lieferte der Musikverein Uhingen e.V. mit schmissigen Melodien und Klängen und begleitete somit den Übergang von der Gemeinde Uhingen zur Stadt Uhingen musikalisch.

Bild: Uhinger Stadterhebung 1997